Impressum
© 2010 s-TAN, Rüdiger Bund
News
Erste Machbarkeitsstudie der s-TAN live
12.05.2010 - Im Jahre 2009 ist alleine die Anzahl der gemeldeten Phishing-Fälle im Online-Banking um 64% gestiegen.
mehr... mehr...
10.06.2010 - Nun kann sich jeder selbst ein Bild von der Benutzer- freundlichkeit der s-TAN machen.
Phishing-Fälle haben weiter zugenommen
Konzept
Die s-TAN gibt es in mehreren Ausprägungen analog zu den existierenden gängingen Autorisierungs- und Authentisierungsverfahren.

Alle Ausprägungen basieren auf dem gleichen Grundprinzip: der Kunde erhält auf Anforderung eine PIN sowie eine URL per SMS. Die URL verweist auf eine personalisierte j2ME-Applikation, die der Kunde auf sein Mobiltelefon herunterlädt und installiert.

Mittels der Applikation und der PIN kann der Kunde jederzeit eine s-TAN erstellen, unabhängig vom Netzempfang und ohne Notwendigkeit weiterer Geräte.

Eine Bestätigung via s-TAN kann multifunktional eingesetzt werden - als zusätzliches Sicherheitsmerkmal beim Kunden-Login oder zur herkömmlichen Zahlungsbestätigung wie beim Online-Banking. Dabei können zusätzliche Informationen, wie z.B. Daten des Transaktionsempfängers bei der Erstellung der s-TAN berücksichtigt werden.

Die verschiedenen s-TAN-Ausprägungen bilden alle gängigen TAN-Verfahren ab und können auf Kundenwunsch konfektioniert werden. Eine Ausprägung ist zum Beispiel das s-TAN plus Verfahren. Mehr Informationen zu den s-TAN-Ausprägungen bekommen Sie gerne auf Anfrage.

Sicherheit bleibt bei der s-Tan nicht auf der Strecke...weiter